KF A6b: Strukturniveau der Persönlichkeit
>>Zurück zur Übersicht

In Anlehnung an die OPD-Achse IV (Struktur) bestimmt der Therapeut in KF A6b, welches Strukturniveau der Patient in seiner Entwicklung erreicht hat. Er kann dies als gut, mäßig, gering oder als Desintegration einstufen. 
                        
Darüber hinaus lässt sich das Ausmaß der Integration auch für einzelne strukturrelevante Kriterien ermitteln, und zwar für die Fähigkeit zur:

  • Selbstwahrnehmung
    • Fähigkeit zur Selbstreflexion, kohärentes Selbstbild => Identität

  • Selbststeuerung
    • Selbstorganisation, Regulation von Emotionen und Selbstwert

  • Abwehr
    • erfolgreicher Einsatz von Abwehrmechanismen zur Aufrechterhaltung des
    • seelischen Gleichgewichts

  • Objektwahrnehmung
    • Unterscheidungsvermögen zwischen innerer und äußerer Realität =>
    • Wahrnehmung anderer Personen als eigenständig und ganzheitlich

  • Kommunikation
    • emotional-empathische Ausrichtung auf andere, Fähigkeit zur Selbstmitteilung

  • Bindung
    • Fähigkeit, innere Repräsentanzen eines Gegenübers aufzubauen und
    • aufrechtzuerhalten, Bindungen zu schützen und Interaktionsregeln aufzubauen

Ködops- A6b

Impressum
Datenschutzerklärung