KF B4: Konfliktparallelogramm
>>Zurück zur Übersicht

Voraussetzung: KF A2 und KF B2
KF B4 ist auf Grund von KF A2 Symptome und KF B2 Konfliktbogen bereits ausgefüllt. Der Therapeut kann nun zusätzlich kennzeichnen, welche Kräfte beim Patienten bewusst (bw) und welche eher unbewusst (ubw) sind.



Dieses Konfliktparallelogramm lässt sich für alle Ätiologien verwenden, da es allgemein eine Tendenz A einer konträren Tendenz Z gegenüberstellt. Dies schließt nicht nur Wünsche und Motive, sondern auch Ziele und Einstellungen ein. Damit bildet KF B4 eine Metakategorie gegenüber den spezifischen Formaten dieser Art (KF C3.3 Traumadynamik und KF C2.1 Wunsch-/Abwehr-Dynamik).


Ködops- B4

Impressum
Datenschutzerklärung