KF C6: Basisinterventionslinie - systemisch („BasInSys“)

Für die Bereiche Partner, Familie, Beruf und soziales Netzwerk trägt der Therapeut jeweils Probleme, Ressourcen und Interventionen ein.




Im nächsten Upgrade der KÖDOPS-Software werden an dieser Stelle außerdem zwei Kategorien aus der Ökologischen Psychotherapie nach Willi integriert (vgl. Willi, 1996):

Kollusion:       Beziehungskonstellation, in der sich die Pathodynamiken der Partner
                       komplementär verschränken
                       (abgewehrte Beziehungswünsche vs. bewusstes Selbstverständnis)
Koevolution:  Veränderungsmöglichkeiten in Paarbeziehungen
                       (Ausgangssituation, anstehende Entwicklungsschritte, erschwerende und
                       begünstigende Umstände)
                       Verbale Interventionslinie: Vorteile/Nachteile des Status quo und von Veränderungen.

KF Basisintervention
>>Zurück zur Übersicht

Voraussetzung: KF C1
Das Format beschreibt die grundlegenden Maßnahmen, die zu Beginn der Therapie notwendig sind. Für jede Ätiologie gibt es eine eigene Registerkarte sowie eine zusätzliche für den übergreifenden Bereich der systemischen Intervention („BasIntSys“). Die ätiologiebezogenen Kategorien schließen sich nicht gegenseitig aus. Wenn z B. bei einem Traumapatienten körperliche Beschwerden auftreten und behandelt werden, kann der Therapeut dies unter der biologischen Basisintervention vermerken.

 

 

 

Ködops - C6

Impressum
Datenschutzerklärung